Sebastian Göring erhielt bereits im Alter von 5 Jahren ersten Klavier- und Musiktheorieunterricht, war später Mitglied des Thomanerchors Leipzig, lernte Klarinette und legte sein Abitur an der Spezialschule für Musik in Markkleeberg (bei Leipzig) ab. Neben dem Studium der Schulmusik, Stimmbildung und Informatik in Weimar und Jena, studierte er Chordirigieren bei Prof. Gert Frischmuth (Erfurt) und Orchesterdirigieren bei GMD Hans-Jörg Leipold (Leipzig).

Sebastian Göring initiierte und leitet zahlreiche Ensembles verschiedenster Arten; darunter Kinder-, Frauen-, Männer- und gemischte Chöre, Vokalensembles mit 4-10 Sängern und BarockInstrumentalEnsembles.
Sein Repertoire verteilt sich gleichgewichtig auf die meisten Gattungen der Vokal- und Instrumentalmusik - frühe Mehrstimmigkeit, Consort-Musik, Oper, Konzert, Oratorium, Neue, Alte und internationale Musik - stets verbunden mit intensiver Arbeit an einer stilistisch angemessenen Interpretation der jeweiligen Musik.

Sebastian Göring arbeitet international auch als Juror und Dozent.